Zu meiner Person

Stefan LuginbühlStefan Luginbühl Boschung:

Seit mehr als 20 Jahren beschäftige ich mich vollberuflich mit Menschen mit einer Beeinträchtigung. Neben der Tätigkeit als schulischer Heilpädagoge in verschiedenen Schulen, habe ich auch im Organisations- und Beratungsbereich mit Auszubildenden bei der Stadtverwaltung Bern gearbeitet, in 2 verschiedenen Sonderschulen jeweils eine Abteilung geführt, verschiedene Konzepte geschrieben und zahlreiche Prozesse begleitet oder geleitet.
Als Abteilungsleiter mit 35 -70 Mitarbeitenden kann ich auf mehr als 6 Jahre Führungserfahrung im Sonderschulbereich zurückblicken.

Dies sind alles wichtige praktische Erfahrungen, die einen sehr wertvollen Erfahrungsschatz bilden, den ich gerne bereit bin mit meinen Kunden zu teilen.

Berufliche Stationen:

  • Seit 2014 mehrere Mandate der IV im Bereich Coaching/Begleitung
  • Schulischer Heilpädagoge an der Primarschule Flamatt (Teilpensum)
  • Pädagogischer Leiter (Abteilungsleiter Tagesschule) Stiftung Les Buissonnets Freiburg
  • Berufsbildungsbeauftragter Stadtverwaltung Bern Bereich Ausbildung und Organisationsberatung
  • Pädagogischer Leiter (Abteilungsleiter Kinder ) Sonderschulheim Aarhus Gümligen
  • Kleinklassenlehrer Gemeinde Köniz
  • Sonderschullehrer Stiftung Rossfeld Bern
  • Sonderschullehrer Werkjahr der Stadt Bern
  • Resident Manager Reisebüro H. Imholz AG (Ägypten, Zypern, Marokko)

Ausbildung als Primarlehrer, Master in Schulischer Heilpädagogik, CAS Unternehmensführung FHNW, Führungsausbildung Stadtverwaltung Bern, SVEB 1, Qi Gong Lehrer
Weiterbildungen in ASS (Austismus Spektrum Störungen u.a. bei Heike Meyer), Mediation, zahlreiche berufsspezifische Weiterbildungen in den Bereichen Pädagogik, Förderplanung, Selbstmanagement.
Bei meiner politischen Arbeit (Gemeinderat Ressort Soziales,Gesundheit, Alter und Vorschule) lerne ich immer wieder neue Systeme kennen und analysieren.

Während sechs Jahren arbeitete ich in der Reisebranche. Diese Erfahrungen in der Privatwirtschaft haben mich geprägt und viel zu meiner persönlichen Haltung beigetragen.

Ich kenne die Seite der Arbeitgeber nach einigen Jahren Leitungstätigkeit in drei verschiedenen Betrieben genauso, wie die Bedürfnisse der Menschen mit einer Beeinträchtigung, mit denen ich während Jahren an der Basis gearbeitet habe.

Je nach Auftrag ziehe ich externe Fachpersonen beratend begleitend bei.

Zitate aus Arbeitszeugnissen:

„Herr Luginbühl übernahm bei anstehenden Strukturveränderungen im Schulheim die Federführung
und bewies in Diskussionen über konzeptionelle Anpassungen immer wieder seine grosse
fachliche Kompetenz.“

„Mit der Einführung und Leitung der städtischen Steuergruppe sind ihm weitere
Schritte in der Weiterentwicklung der Berufsbildung gelungen.“

„Aktiv und vorausschauend setzte er wichtige Punkte in der Schulheimentwicklung. Dies stellte
Herr Luginbühl zum Beispiel in der Erarbeitung eines Schulverlängerungskonzeptes unter
Beweis oder als Projektleiter „Tagesstrukturen“.

„Die anstehenden Aufgaben packte er motiviert und kreativ an und in der Ausführung
war er sehr effizient.“

„Dabei gelang es ihm, einen guten Kontakt zu Lernenden und Berufsbildenden mit verschiedenen
Hintergründen zu schaffen sowie deren Situationen und Problemstellungen schnell
zu erfassen. Dank seiner langjährigen Erfahrung, seinen fundierten Kenntnissen und
seiner klaren und konsequenten Art konnte er diese ihren Anliegen entsprechend unterstützen.“